(0511) 54 55 96 57 info@hpt-hannover.de

Die Lasertherapie (Low-Level-Laser) in der Physiotherapie bei Hunden

Lasertherapie (Low-Level-Laser)

Man nimmt an, dass das Laserlicht als Biostimulator wirkt. Das energiereiche Licht setzt biochemische Reaktionen in Gang, die “Kraftwerke” der Zellen kommen in Schwung, Zellernährung und Sauerstofflage im Gewebe werden verbessert.

Der Laser wirkt zudem schmerzlindernd und abschwellend:
entzündungshemmende Substanzen werden freigesetzt, die Beschwerden gelindert und
das Allgemeinbefinden verbessert. Die Behandlung ist völlig schmerzfrei und daher für den
Hund äußerst angenehm.

 

Anwendungsgebiete

  • Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen
  • Rheumatische Leiden
  • Schmerzbehandlungen
  • Neuralgien
  • Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen, Knochenbrüche
  • Vor- und Nachbehandlung von Operationsnarben
  • Wundheilungsstörungen
  • Hauterkrankungen (Ekzeme, Hot Spot)
  • Meridiantherapie (Laser-Akupunktur)